12. Mai 2014

In love with "Calla"




Wenn draußen alles grünt und blüht,
kann ich mich nicht zurückhalten und möchte auch viele Blümchen im Haus haben.


Zu meinen absoluten Lieblingsblumen gehören Callas.
Ich muß dabei immer an meinen ehemaligen Chef denken,
dessen Lieblingsopernsängerin Maria Calla ist/war.
Seinen Geschichten zufolge war sie etwas Besonderes.
Stolz und begnadet.
Ich ging immer davon aus, dass aus diesem Grunde
diese Blume nach ihr benannt wurde.
Aber dem ist wohl nicht so.
Die Blume "Calla" kommt ursprünglich aus Afrika.


Ich habe mich mit reichlich Callas eingedeckt, 
da die Pflege sehr einfach sein soll.
Sie mögen es warm, hell und lieben die volle Sonne.
Selbst das Gießen entspricht meinen Gewohnheiten:
oft und reichlich.


Ich liebe diese filigranen Blütenblätter in allen möglichen Farbnuancen
von weiß über bunt bis hin zu fast schwarz.


Mit den lila Callas haben wir unsere Küche aufgehübscht.
Wie Ihr sehen könnt brauchen sie nicht mehr als sich selbst,
um gut auszusehen.


Und wenn Ihr Euch jetzt wundert,
ob ich inzwischen botanische Kenntnisse erworben habe,
so irrt Ihr Euch.
All meine Informationen über die Calla, die übrigens Pflanze des Monats Mai ist,
 habe ich auf der Seite von www.pflanzenfreude.de gefunden.
Dort findet Ihr nicht nur Informationen über Pflanzenpflege,
sondern auch über Essen, Fashion, Wohnideen.
Pflanzenfreunde findet Ihr übrigens auch bei Facebook.

Und wo wir unsere rosafarbenen Callas dekoriert haben,
zeige ich Euch beim nächsten Mal :-)

Viele liebe Grüße,
Tanja

Kommentare:

  1. Ich liebe diese Blumen auch sehr, leider gedeihen sie bei mir nicht, ob drinnen oder draußen (im Sommer kann man sie ja auch rausstellen). Ob rosa, weiß oder gelb, alle sind leider eingegangen. Ich hoffe, du hast mehr Glück. Drück dir die (grünen ) Daumen.

    Liebste Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  2. In meinem Brautstrauß waren weiße Callas - wunderschöne Blume!!!
    GGLG,
    Kiki
    P.S.: Wo bestellst du die Sachen von Borste C.???

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,
    Deine Callas haben ja eine wunderschöne Farbe!
    Super schöne Bilder, Danke fürs Zeigen,
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. HAAAALÖÖLEEE
    MEI de FARB is ja gaaanz ausgefallen
    I kenn ja lei de hellen,,
    aber de FARB uiiiii do muas i mal schaaaun
    OB de bei uns ah gibt,,,
    hob no an feinen ABEND,,
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja,

    ich mag Callas auch sehr. In lila sind sie wirklich klasse. Schöne Bilder zeigst Du uns da.
    Lisbeth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tanja,
    die Calla ist eine wunderschöne Blume. Die Operndiva heißt Maria Callas mit s an der Calla nur zur Info.
    Aber die Pflanze und deine Bilder gefallen mir viel besser.
    Liebe Grüße
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Tanja,
    Maria Callas war eher ein Künstlername, schau einmal hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Callas
    Sie schrieb sich auch mit "s" am Ende.
    Ja, sie war eine ganz großartige Sopranistin - eine solche Stimme hat es seither nie wieder gegeben.

    Ich habe eine Calla im Garten wachsen, sie überwinterte dort sogar wider Erwarten, ich war wirklich erstaunt, als ich ihre wunderschönen Blüten sah. Denn zuvor mickerte sie bei meiner Mutter so dahin in der Wohnung. Deshalb gab sie mir diese Pflanze. Ich wollte sie eigentlich nicht gern im Haus haben und pflanzte sie daher in den Garten, dachte aber sie würde da eh' eingehen ... nun, das war ein Irrtum ...

    In diesem Post ganz unten kannst Du ihre leuchtenden Blütentüllen sehen

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/07/neues-aus-dem-juligarten.html

    Ich werde sie dort lassen, vielleicht überlebt sie ja noch einen Winter.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen