15. Januar 2014

bookshelves...


20120425-224605.jpg


Ich liebe Bücher.
Die Haptik, den Geruch, das Rascheln beim Umblättern.
Immer schon hatten Bücher eine magische Anziehungskraft.
Auch wenn ich überwiegend nur noch über meinen Reader lese,
so hab ich keines meiner Bücher weggegeben,
denn es ist doch noch etwas ganz anderes,
ein Buch in Händen zu halten.

If I cant have a library in our house, I'll settle for this cute reading nook!

Nur sehr schwer komme ich an einer Buchhandlung vorbei
und hatte immer schonmal den Wunsch mich über Nacht in einer einschließen zu lassen.
Und da stehe ich wohl nicht alleine da.
Wie die FAZ schreibt, scheint das Wachstum im Internethandel vorbei zu sein.
Die Menschen zieht es wieder in den Einzelhandel.


20120425-230232.jpg

Was mir auch immer schon gefiel, 
sind ganz Buchregalwände.
Zu gerne würde ich das bei uns zuhause umsetzen.
bookcases and high ceilings are everything.

Ich weiß nur nicht, wie ich das mit dem Monk in mir vereinbaren soll.

Wie handhabt Ihr das denn?

Sortiert Ihr Eure Bücher?
Wenn ja, wie?
 Nach Kategorien, Größe, Autor oder gar nach Farben?

Fabulous Bookshelf Idea
all images via www.pinterest.com

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch.

Viele liebe Grüße,
Tanja




Kommentare:

  1. Liebe Tanja, du sprichst mir aus der Seele. Ich bin auch eine große Bücherliebhaberin und könnte mich immer und jederzeit mit Büchern eindecken. Leider habe ich aber auch einfach nicht die Zeit so viel zu lesen, geschweige denn den ganzen Stauraum für so viele Bücher. Denn ein Kindle ist immer noch nicht in meinem Besitz, ich lese gerne noch oldschool mit einem Buch in der Hand.
    Mein Mann ließt dafür um so weniger, bis garnicht und ihm begreiflich zu machen, wie schön so eine Bucherwand ist, habe ich bis jetzt noch nicht hin bekommen. Sollte ich jedoch irgendwann in den Genuss einer solchen Wand kommen, würde ich meine Bücher wohl nach Kategorien und Autor sortieren. Nach Farbe ist ja gut und schön, aber das wäre mir ein zu großes durcheinander, da dann wieder das Buch zu finden, welches man gerade sucht. ;)
    Deine Bildsinspirationen sind jedenfalls wunderbar und ich werde sie jetzt noch ein bisschen anschauen und träumen!
    Hab einen schönen Tag!
    Lieben Gruß, Dori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dori, mir geht es ähnlich. Mein Mann liest außer der Tageszeitung auch nichts. Die Bücher die er besitzt sind überwiegend Fachbücher, in denen nur nach Bedarf geblättert wird.
      Ich bin gerade dabei, ihn davon zu überzeugen, dass auch diese Bücher gut in eine Bücherwand passen würden :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Haha, "der Monk in mir" ist gut, muss ich mir merken, geht mir nämlich ab und an auch so. Bücher finde ich auch toll, ich lese gerne! Sortiert habe ich sie nur nach Autor, also wenn ich mehrere Bücher von einem Autor habe, dann stehen sie nebeneinander im Regal. Ansonsten querbeet und nicht nach Farben oder Größen sortiert, ist allerdings auch überschaubar! ;D

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es bei mir auch, sortiert nach Autor (...und darin nach Größe...) :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Hallöchen Monk-Frau;-))
    Ich bin sehr erleichtert zu lesen, dass es noch mehr freilaufende Monks gibt außer den beiden, mit denen ich zusammen lebe! Wir sind alle drei Bücher-Junkys und haben dementsprechend ca. 5 Meter Buchwand bis unter die Decke...also seeeehr viele Bücher. Und das Sortieren ist bei uns tatsächlich ein großes Thema:-) zum einen sieht man genau, welches meine Regale sind und welche meinen Männern gehören, wir haben sie thematisch geordnet und innerhalb der Themen natürlich nach Autoren:-), dieFachbücher separat, aber auch wieder nach Themen und Autoren....das ist eine Never-'ending-Story bei uns, der Trend geht zum "farblich sortierten Buchregal" - aber damit brauche ich meinen beiden Monks echt nicht zu kommen...;-))
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre so froh, wenn ich hier noch einen hätte, der gerne liest. Leider bin ich die Einzige im Haus. Es ist doch toll, wenn man die Leidenschaft für Bücher mit jemand anderem teilen kann.
      Zusammen schmökern find ich klasse.
      Viele liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    mich haben die Bilder auch sofort angesprochen! Wir lesen hier alle (und schon seit wir lesen können) sehr viel. Ich hatte schon Bücher nach Farben sortiert, wild gemixt, nach Größe, Hardcover / Paperback usw.! Seit wir in unserem Haus wohnen ist der Platz für grosse Bücherregale - geschweige denn, Bücherwände - ziemlich beschränkt.

    Da wir uns aber außerdem auch gerne in ständigem Aussortieren und Loslassen üben, sind in den letzten Jahren kistenweise Bücher verschenkt worden, oder zu Oxfam in die Schule oder in öffentliche Bücher-Schränke gewandert. Und auch das ist irgendwie immer ein schönes Gefühl!

    Die übrigen Lieblingsbücher sind aktuell nach Verlag sortiert und sehen damit auch ganz dekorativ aus : )

    Liebe Grüße - Anne

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das hab ich noch nicht geschafft, Bücher ganz wegzugeben. Die Bücher, die ich bei uns nicht untergebracht habe, stehen bei meinen Eltern in meinem "Kinderzimmer" :-)
    Aber solch eine gute Tat, mit dem Wissen, anderen damit eine große Freude zu machen, wenn man die Bücher in Büchereien bringt, ist sicher ein tolles Gefühl.
    Viele liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Einige Kisten stehen bei uns durchaus auch noch auf dem Speicher ; )

    Auf jeden Fall hast du mich heute irgendwie inspiriert - danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da würde ich zu gerne mit Dir stöbern :-)
      LG

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    wir sind hier im Haus alle vollkommen "Buchverrückt" und haben drei komplette Bücherwände (im Wohnzimmer, im Büro und im Kinderzimmer)! Wie versuchen die Bücher nach Autoren und Themen zu ordnen, aber immer gelingt uns das nicht ...dann wird einfach nur gestapelt! Der Reader war für uns irgendwie keine Lösung und die Tageszeitung liegt nun auch wieder im Briefkasten (und nicht mehr im Email-Eingang)!
    Viele Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Swantje, Du bist zu beneiden.
      Ich schau mir schon so lange Fotos mit Bücherwänden an und hätte auch so gerne eine.
      Die Tageszeitung kommt bei uns auch in Papierform und wird grundsätzlich von hinten nach vorne gelesen...
      Viele liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  8. Ich mag Bücher auch total gerne und kann mich nur schwer von einem trennen. Mittlerweile ist ein großes Bücherregal in unserem Wohnzimmer eingezogen. Die Bücher sind bei uns nach Themen sortiert, damit alles schnell gefunden wird. Ich finde es zwar toll, wenn sie nach Farben sortiert sind, aber ich glaube, dann bin ich ewig am Suchen.

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bücher haben ja den positiven Nebeneffekt, dass so wundervoll dekorativ sind.
      Sie machen einfach ein wunderbar wohnliches Bild.
      Irgendwann komm ich noch zu meiner :-)
      Nach Farben sortieren ist für das Gesamtbild sicher dienlich, aber man hat Null Ordnung und Strukur, da hast Du Recht.
      Viele liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  9. Ich liebe Bücher auch, aber mein Bücherregal ist das reinste Chaos. Egal, wie oft und in welcher Art ich sie sortiere, sie wandern immer wieder an andere Plätze...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Oh ich könnte mich auch in einer Bibliothek einschließen lassen. Ich liebe Bücher und habe gerade meine Regale neu sortiert und aussortiert... standen dort doch auch noch welche aus meiner Ausbildung vor 20 Jahren. Die brauche ich nun wirklich nicht mehr, ansonsten kann ich mich auch nur schwer trennen und habe da so meine Macken, wenn ich welche weggebe, dann nur an jemanden wo ich weiss, das Bücher genauso geliebt werden wie bei mir. Sortiert habe ich diesmal nach Größe und Autor, vorher stand alles wild durcheinander. Und die Bücher nach hinten ins Regal geschoben, was einen aufgeräumteren Anblick gibt. Ich hab es mit "nach Farbe sortieren" versucht, aber es ist fast unmöglich, da die meisten Buchrücken zu unterscheidlich sind. Hatte mir sogar schon überlegt alle (!) Bücher mit einem Umschlag in ein und derselben Farbe einzuschlagen (auch Monk), aber das wäre eine Arbeit .... und auf Dauer wohl auch ziemlich lanweilig. Es gibt leichte Kost beim lesen und dafür werde ich wohl irgendwann einen E-Reader anschaffen, damit für ander wundervolle Platz im Regal bleibt, denn noch eins anbauen dafür reicht die Größe des Wohnzimmers nicht.
    Allerdings finde ich diese Tauschkisten nicht schlecht die irgendwo rumstehen (hier bei uns bei Ikea), dort kann man seine Bücher reinlegen und sich einfach andere mitnehmen. Habe ich mal gemacht (also mir welche mitgenommen), weil ich mit Buchseiten basteln wollte ... aber bis heute habe ich es nicht übers Herz gebracht diese auseinanderzunehmen... obwohl ich sie auch nicht lesen werde. ... und es auch nicht geschafft dort welche reinzulegen ... ;)
    Du siehst, es gibt noch mehr Büchermessies ;)
    Lieben Gruß, Lilli

    AntwortenLöschen
  11. Ich mache es wie die Buchhandlungen, ich sortiere nach Thema. Alle Krimis zusammen, alle historischen Romane etc. Habe aber vor kurzem mal aussortiert. Was ich wirklich nicht mehr lese und was mir nicht gefallen hat, ist in ein Arbeitslosenprojekt gewandert. Dort werden sie weiter verkauft.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja, ich sortiere unsere Bücher nach Thema. Reiseführer, Romane, Fachkram (vom Schatz) was ich nicht behalten möchte stelle ich in einen Bücherschrank in der Stadt. Hier kann man Bücher reinstellen und andere wieder rausnehmen. Dann drücke ich Dir mal die Daumen das Dein liebster aufwacht und unbedingt eine Bücherwand braucht.:-) Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  13. Oh ich liebe diese großen Regale mit Unmengen von Büchern drinnen!! Wir haben selbst bei uns im Wohnzimmer ein großes Regal stehen, was auch bis zur Decke reicht. Hatte da einen Schreiner übers Internet gefunden, der diese Regale recht günstig individuell anfertigt.
    Ich wünsche Dir, liebe Tanja, ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen