6. Februar 2014

ein Frühstück, das ein Mittagessen wurde....



Könnt Ihr mir weiterhelfen???

Ich wollte Euch heute an meinem 2. Frühstück teilhaben lassen und habe diese Bilder geschossen.
Nach dem Exportieren aus Lightroom mußte ich leider feststellen, 
dass die Bilder nicht die gleiche Schärfe aufweisen, wie sie sie in Lightroom haben.




Ich passe beim Exportieren die Bilder direkt auf die Seitenlänge 700 px ein.

Wenn ich die Bilder dann in PS betrachte, sind sie bei weitem nicht so scharf wie noch zuvor.
Wenn ich die Bilder in Originalgröße exportiere, dann bleibt die Schärfe erhalten.

Ich sitz hier gerade mit einem riesengroßen Fragezeichen auf der Stirn vor dem Laptop.

Normalerweise sollte die Schärfe doch auch bei Bildverkleinerung erhalten bleiben....

Was mache ich falsch?

So habe ich die Bilder heute eben in Originalgröße hochgeladen,
was natürlich ewig gedauert hat und ich bin mir auch nicht sicher, 
ob die Bilder beim Öffnen des Posts für Euch direkt sichtbar sind...




Nichtsdestotrotz möchte ich Euch die Bilder jetzt auch zeigen, 
nachdem ich mich jetzt schon den ganzen Vormittag damit beschäftigt habe.

Wie war das denn gestern noch mit der Inspiration aus dem Internet?????

Es ist für mich Glück und Schicksal zugleich.

So auch bei den Teesorten von Tafelgut.

Da ich sehr gerne Tee trinke, 
konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe mir bei Martha´s 2 Dosen bestellt.

Ich muß sagen, das ist der köstlichste Tee, denn ich jemals gesehen, gerochen und getrunken habe.



Zuerst war ich total erstaunt, als ich die Beeren gesehen hatte.
Es handelt sich hierbei nicht um bis zur Unkenntlichkeit kleingehäckselte Früchte.
Nein, sie sind am Stück und ich habe in der Tat kurz überlegt, ob ich die Früchte essen soll...

Aber ich hab mir dann doch - so wie es sich gehört - einen Tee gekocht
und werde ihn mir nun endlich zusammen mit meinem wohlverdienten Nußkringel schmecken lassen.



Allerdings gilt es jetzt - Dank des doofen Bilder-Export-Problems - schon nicht mehr als 2. Frühstück sondern geht schon fast als Mittagessen durch.....

Ich hoffe, der ein oder andere hat DEN ultimativen Tipp für mich.
Wie macht Ihr das denn mit den Bildern?

Habt einen schönen Donnerstag.

In diesem Sinne

Mahlzeit !!!





Bezugsquelle: Tee von Tafelgut von HIER





Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    man kann beim exportieren wählen, für welches Ausgabe-Medium geschärft werden soll, vielleicht liegt es daran? Ich stelle für Bilder, die später ins Web sollen dann immer "Bildschirm" ein.

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabelle,
      vielen Dank für Deine Antwort. Die Option "Bildschirm" handhabe ich genauso wie Du. Aber daran kann es nicht liegen. Es muß mit der Größenveränderung zusammenhängen. Wann und wo änderst Du denn die Bildgröße? Oder stellst Du immer in Originalgröße ein?
      LG Tanja

      Löschen
    2. Hmmmm. Ich stelle die Größe immer gleich beim Exportieren ein, bei mir sind alle 600 px breit. Komisch. Ziehst Du beim Bearbeiten in Lightroom die Klarheit und den Kontrast ein bißchen nach rechts?

      LG, Isabelle

      Löschen
    3. Ich habe beim Export die Ausgabegröße 700 px und Klarheit habe ich etwas nach rechts gezogen. Bei diesen Bildern den Kontrast aber überhaupt nicht....meinst Du, dass es daran liegt? Hier habe ich lediglich die Gradationskurven geändert und die Klarheit auf 15...... mehr habe ich nicht bearbeitet.
      Ich stehe echt vor einem Rätsel, zumal mir das heute zum ersten Mal auffällt...
      LG

      Löschen
  2. Hallo Tanja, ich arbeite damit nicht, aber es ist sicher wie Tanja sagt speichern für web und umwandeln als jpeg verschlechtert die Qualität eines Bildes auch. Vielleicht mal png oder tiff versuchen. Und ich suche immer auf youtube nach einem Tutorial meistens werde ich da fündig. Lg. und good luck Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Tonia, die Möglichkeit png und tiff habe ich auch eben ausprobiert. Hat leider auch nichts gebracht. Ich habe LR jetzt seit 1 Jahr und mir ist das nie aufgefallen, dass die Schärfe beim Export flöten geht.....Ich steh echt vor einem Rätsel.
      Vielen lieben Dank für Deine Antwort.
      LG

      Löschen
  3. liebe Tanja,
    vllt musst du mal deinen Bildschirm vom Laptop kalibrieren!??

    lg Saskia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Saskia,
      das hab ich mir auch schon überlegt, aber hätte ich dann das Problem nicht auch wenn ich die Bilder in Originalgröße exportiere?
      LG

      Löschen
  4. Ich finde die Bilder Super klasse 😳... Und der Tee ist ja toll!!! Glg Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja!

    Ich fotografiere in nef (Nikon-Dateiformat) und bearbeite sie ggf. am Monitor und wandel sie danach in jpeg-Dateien um. So werden sie nur einmal komprimiert und verlieren nicht mehr an Schärfe. Ansonsten mit dem Bildbearbeitungsprogramm nachschärfen.

    Lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muß das später nochmal testen, die Bilder sehen nach dem Verkleinern irgendwie "verzerrt" aus. Besonders fällt mir das bei der Schrift auf den Teedosen auf. Ohne Verkleinerung ist sie klar, mit Verkleinerung "verzerrt".... :-(
      LG

      Löschen